*
blk-top-bar-right
blockHeaderEditIcon
blk-social-media
blockHeaderEditIcon
Facebook Logo   Twitter Logo
  Google+      

Irland Rundreisen mit Bus oder Auto

Irland Rundreisen mit Bus oder Auto

Oft wird mir die Frage gestellt „Was soll ich mir in Irland unbedingt ansehen?“. Diese Frage kann leider nicht allgemein sondern nur individuell beantwortet werden. Auf was wird besonderen Wert gelegt? Wie lange haben Sie Zeit? Sind Sie zum ersten Mal in Irland oder sind Sie Wiederholungstäter? Möchten Sie besonderen Aktivitäten nachgehen? Zu welcher Jahreszeit sind Sie unterwegs? Gibt es Regionen in Irland, die Sie besonders intensiv erkunden wollen?

Und dann stellt sich noch die Frage: Wollen Sie auf eigene Faust mit dem Mietwagen losziehen, ziehen Sie eine weitgehende vororganisierte Tour mit dem Auto oder Motorrad vor (das Fahrzeug wird gebucht, ebenso die Unterkünfte, die Gestaltung der Tage bestimmen Sie weitestgehend selbst) oder soll es eine Rundreise mit Bus und Reisegruppe sein? Jede dieser Möglichkeiten hat ihre Vor- und Nachteile auf die ich unten noch zu sprechen komme.

Mein dringender Tipp: für welche Art der Rundreise Sie sich auch entscheiden, nehmen Sie sich nicht zu viel vor!

Nehmen Sie sich die Zeit, dieses Land zu erkunden, entdecken, erleben und erfühlen. Die schönsten Erlebnisse sind oft die ungeplanten, was nicht bedeuten soll, dass Sie sich vorher keine Gedanken machen sollten. Aber Sie brauchen die Muße Augen und Herz zu öffnen, das ist schwer, wenn der Plan für den Tag bis auf die letzte Minute ausgefüllt ist.

Rundreise auf eigene Faust

Die größte Freiheit haben Sie natürlich, wenn Sie sich Ihre Route selbst zusammenstellen. Sie bestimmen die Strecke, wo Sie Halt machen und wo Sie übernachten. Und es besteht immer die Möglichkeit Ihren Plan zu ändern, wenn Sie es möchten.

Wollen Sie irgendwo länger bleiben weil es hier besonders schön ist? Haben Sie von der Besitzerin Ihres B&B oder von einem anderen Reisenden einen Tipp bekommen wo Sie unbedingt hin müssen? Alles kein Problem. Sie sehen schon, dass hier die richtige Mischung aus Vorbereitung und Flexibilität gefragt ist.

Beides nimmt Ihnen bei dieser Art zu reisen niemand ab. Niemand? Natürlich haben Sie bei der Zusammenstellung einer Tour verschiedene Möglichkeiten sich unterstützen zu lassen: Auf der sicheren Seite stehen Sie natürlich wenn Sie die Reise mit meiner Unterstützung planenJ. Oder Sie schauen sich genau im Kapitel „Sehenswürdigkeiten“ auf meinem Portal um und legen fest, was Sie sehen möchten. Auch Reiseführer helfen. Nicht zuletzt können Sie sich geführte Touren und Busrundreisen ansehen und sich dort Anregungen für die Streckenführung holen.

Autorundreisen mit gebuchten Unterkünften

Wenn Sie sich bei einer Rundreise auf eigene Faust zu unsicher fühlen, Ihnen eine Reisegruppe aber zu wenige Freiheiten lässt, dann ist dies genau das Richtige für Sie. Das Gerüst sind vorgebuchte Unterkünfte (Sie entscheiden sich entweder für Hotels oder für B&Bs) und Sie bekommen Tipps welche Strecke dazwischen Sie nehmen und was Sie sich ansehen können, aber Sie bestimmen wie Sie die Tage verbringen. Es gibt Touren die Sie in bestimmte der schönsten Gegenden Irlands bringen oder auf denen Sie die ganz Insel kennenlernen können.

Busreisen

Da meine Eltern weder Führerschein noch Auto besaßen, wir aber sehr gerne reisten, habe ich in meiner Kindheit und Jugend nahezu ganz Europa mit dem Reisebus erkundet. Auch meine allererste Irlandreise habe ich mit meinen Eltern in einem Reisebus unternommen. Ich bin also ein Experte was diese Art zu reisen angeht.

Alles was Sie tun müssen ist die richtige Tour auszuwählen. Um den Rest brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Sie sind nicht allein und reisen in hoffentlich netter Gesellschaft. Sie werden von Haustür zu Haustür gefahren, Ihr Gepäck wird transportiert, die Hotels sind für Sie gebucht und das Mittagessen unterwegs vorbestellt. Ein kompetenter Reiseleiter erklärt Ihnen Land und Leute und weiß zu jeder Sehenswürdigkeit Interessantes zu erzählen. Abends sitzen Sie in geselliger Runde im Pub.

Man wird versuchen, Ihnen während der Tour möglichst viel von Irland zu zeigen. Aus all diesen Gründen sind die Tage ziemlich straff durchorganisiert. Der Linksverkehr kann Ihnen schnuppe sein, außer Sie überqueren zu Fuß eine Straße. Erwartet wird von Ihnen, dass Sie sich nach Besichtigungen wieder pünktlich am Bus zur Weiterfahrt einfinden.

Auf der Strecke bleibt naturgemäß die Flexibilität. Versuchen Sie mal, den Busfahrer dazu zu bewegen, von Galway nach Clifden an der Küste entlang zu fahren anstatt die direkte Route auf der N59 zu nehmen oder die ganze Reisegruppe davon zu überzeugen, dass Sie gerne noch eine halbe Stunde länger an den Cliffs of Moher verweilen würden, weil Sie sich an dem Anblick nicht sattsehen können. Sie sehen also, es gibt wie immer im Leben Vor- und Nachteile.

Wenn Sie sich für eine Busreise entscheiden gibt es jede Menge schöner Angebote.
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.