*
blk-top-bar-right
blockHeaderEditIcon
blk-social-media
blockHeaderEditIcon
Facebook Logo   Twitter Logo
  Google+      

Reiseführer und Sachbücher

Als vorbildlicher Reisender möchten Sie sich natürlich vor Ihrem Irlandurlaub fundiert informieren und nach dem Urlaub (was mit großer Wahrscheinlichkeit vor dem nächsten Irlandurlaub ist) Ihre Route nachvollziehen, Informationen für Ihre Fotos sammeln, die nächste Tour planen oder sich einfach der grünen Insel nahe fühlen.

Letztlich gibt es drei Arten von Quellen: klassische Reiseführer, Sachbücher zu allen irischen Themen, daneben unzählige Seiten und Gruppen der sozialen Netzwerke im Internet. Es ist also nicht so einfach, das Richtige zu finden und nicht alles was existiert ist empfehlenswert, aber dafür haben Sie ja mich…

Die wichtigste Informationsquelle haben Sie sowieso bereits gefunden, nämlich mein Info-Portal „Typisch Irisch“ :-).

Ernsthaft: ich hoffe, dass Sie die meisten Ihrer Fragen hier beantwortet bekommen. Wenn Ihrer Meinung nach wichtige Dinge fehlen so lassen Sie es mich bitte wissen und ich werde nach Möglichkeit die Informationen schnellstmöglich hier bereitstellen. Spezielle Fragen kann ich hoffentlich selbst beantworten oder ich kenne mit großer Wahrscheinlichkeit jemanden, der die Antwort weiß.

Aber natürlich kann ich nicht all die Hunderte von Büchern zum Thema Irland ersetzen sowie alles abdecken, was im Netz publiziert und diskutiert wird. Deswegen hier eine Liste meiner Empfehlungen. Weitere Literaturempfehlungen finden Sie in den jeweiligen Rubriken meines Portals wie Bücher zur irischen Geschichte, Kultur, etc.

Reiseführer Irland

Mein bevorzugter Reiseführer für die Grüne Insel ist der lonely planet Irland (oder lonely planet Ireland, es gibt ihn auf Deutsch und Englisch). Ohne große Sperenzchen oder viele bunte Bilder gibt es von dem renommierten Verlag für Reiseführer auf über 700 Seiten kompakte und umfassende Informationen zu allem, was der Irlandreisende wissen muss. Regelmäßig erscheinen aktualisierte Auflagen.

Ebenfalls sehr beliebt ist der MARCO POLO Reiseführer Irland. Er geht nicht so ins Detail, bietet aber einen guten Überblick und passt mit seinen 150 Seiten deutlich besser in die Jackentasche als der „lonely planet“

Der DuMont direkt Reiseführer Irland bietet ähnlich wie der Marco Polo das „Wesentliche“ und somit einen guten Überblick. Wer detaillierte Informationen möchte ist nicht so gut bedient.

Der Reiseführer Irland: Zeit für das Beste hat viele schöne Bilder und liegt im Umfang der Informationen zwischen lonely planet und den beiden anderen genannten. Er ist übersichtlich in die einzelnen Regionen der Insel gegliedert.

Der Baedeker Reiseführer Irland ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Er bietet neben Informationen zu den Sehenswürdigkeiten viele Hintergrundinformationen und hat nach guter alter Baedeker Tradition eine große Reisekarte zum Herausnehmen, ein auch in Zeiten der Navigationsgeräte nicht zu unterschätzender Vorteil.

Reiseführer Dublin

Haben Sie vor, einige Tage oder länger in Dublin zu verbringen lohnt sich ein dedizierter Reiseführer für die Stadt durchaus, da Sie wesentlich mehr Informationen erhalten als in einem Buch, das die ganze Insel abdeckt.

Auch hier ist der Reiseführer Dublin von Lonely Planet mein Favorit. Auf mehr als 250 Seiten bekommen Sie wirklich einen umfassenden Eindruck von der Stadt und erfahren nicht nur alles Wissenswerte über die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern auch viele Hintergründe der Stadt am Liffey und Sehenswertes abseits der ausgetretenen Pfade. So wird bereits für den zweiten Tag ein Besuch im beeindruckenden „Kilmainham Jail“ vorgeschlagen, was mir das Buch allein deswegen sehr sympathisch macht…

Der Dublin National Geographic Explorer bietet eine originelle Kombination aus klappbaren Straßenkarten des jeweiligen Stadtviertels und kurzen und knappen Informationen über alles was wichtig ist: Kultur, Historisches, Sehenswürdigkeiten aber auch Shopping, Essen und Trinken. Er passt in jede Hosentasche außer vielleicht einer Jeans der Größe 0.

Gut finde ich auch den City-Trip Dublin mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten und vielen wertvollen Tipps. Dazu gibt es eine kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC mit Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf des Stadtspaziergangs, seitenbezogenen Updates nach Redaktionsschluss sowie einem Mini-Sprachtrainer Englisch

Literatur für Wanderungen, Hausboot, Golf, Wohnmobil und Radtouren

Wanderführer: es gibt in deutscher Sprache einige gute Wanderführer wie

Gute Karten und englischsprachige Wanderführer finden Sie hier:
 

Haben Sie vor ein Hausboot zu mieten empfehle ich wärmstens das

Für Golfer interessant ist

Möchten Sie Irland mit dem Wohnmobil erkunden ist

Und für Radfahrer:

Reiseberichte und Allgemeines zu Irland

Kein Reisebericht im klassischen Sinn aber der Klassiker schlechthin ist Heinrich Bölls Irisches Tagebuch. Fast 60 Jahre alt prägt es das Irlandbild der Deutschen noch heute und das nicht zu unrecht. Ein Muss für jeden Irlandinteressierten.

2007 gab es eine Neuauflage, hier lesen Sie, was Amazon dazu zu sagen hat: „Nach 50 Jahren neu – Bölls Irisches Tagebuch mit bislang unveröffentlichten Dokumenten und Fotos. Im Mai 1957 erstmals veröffentlicht, hat Bölls Irisches Tagebuch das Bild der Deutschen von der »Grünen Insel« bis heute geprägt. René Böll und Jochen Schubert liefern zum Jubiläum eine mit vielen unveröffentlichten Materialien und Fotos versehene Neuausgabe. Es war zunächst nur ein Reiseziel und wurde schnell zu einem Refugium: Achill Island an der Westküste Irlands, eine in den Fünfzigerjahren noch sehr ursprüngliche, fast rückständige Region, die Heinrich Böll zutiefst faszinierte und dazu bewog, künftig mehrere Monate im Jahr dort zu verbringen. Sein Irisches Tagebuch legt beredtes Zeugnis ab von den landschaftlichen Reizen, den menschlichen Begegnungen und anregenden Wirkungen, die dieses Land dem Autor und seiner Familie bot. So zeugen zahlreiche Briefe und von Böll geschossene Fotos von der Faszination, die diese Insel bis zu seinem Lebensende auf ihn ausübte. Und es entstanden in den folgenden Jahren viele literarische Texte auf Achill Island, die die Reputation und den Erfolg Heinrich Bölls in Deutschland begründeten. René Böll und Jochen Schubert bieten zu dem Text von Heinrich Böll zahlreiche ergänzende und erläuternde Informationen. Die Berichte und bisher unveröffentlichten Dokumente aus dem Alltag auf der Insel, die Auszüge aus Briefen und die Vielzahl von Fotografien sowie ein Nachwort, das die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte des Buches darstellt, erlauben einen ganz neuen Blick auf diesen Klassiker der deutschen Literatur.“

Zwei unkonventionelle Reiseberichte die ich mit Vergnügen gelesen habe sind Mit dem Kühlschrank durch Irland von Tony Hawks und McCarthy’s Bar von Pete Mc Carthy. Während ersterer nach einer verlorenen Wette mit einem Kühlschrank per Anhalter Irland umrunden muss besteht die Herausforderung bei zweitem bei seiner Tour über die grüne Insel nach dem Motto „never pass a bar with your name on it“ darin, in allen „Mc Carthy’s“ Bars und   Pubs einzukehren. In beiden Büchern lernt man aus originellem Blickwinkel eine Menge über Irland, seine Bewohner und die Charakteristika des Landes.

In der Gebrauchsanweisung für Irland nimmt sich Ralf Sotschek die Klischees vor die ja reichlich existieren und überprüft sie augenzwinkernd auf ihren Wahrheitsgehalt. Ein Buch, das sehr amüsant zu lesen ist und in dem man jede Menge über das Land erfährt.

111 Gründe, Irland zu lieben - Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt von Markus Bäuchle und Eliane Zimmermann liefert genau das, was sein Titel verspricht: eine Hommage an die grüne Insel aus sehr deutscher Sicht. Genau das Richtige, wenn die Sehnsucht mal wieder groß und der nächste Irlandaufenthalt noch weit entfernt ist.

Von Markus Bäuchle gibt es noch ein weiteres Buch: Irland: Ein LänderporträtDa es erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist habe ich es noch nicht gelesen, was Amazon dazu schreibt klingt aber interessant: „Grüne Wiesen, Schafe, Whiskey, bunte Cottages und freundliche, redselige Menschen mit viel Zeit. Kein Land in Europa provozierte so viele Wohlfühl-Klischees wie Irland, die grüne Insel im Atlantik. Markus Bäuchle kennt das kleine Land mit der bewegten Geschichte seit Ende der 1970er Jahre. Im Jahr 2000 siedelte er auf die Insel über. Er hat das traditionelle Irland, den rasanten Aufstieg in den Wirtschaftswunderjahren und den tiefen Fall nach dem Platzen der Immobilienblase miterlebt. Er beschreibt den Alltag und den Facettenreichtum des amerikanischsten Landes Europas auf seiner Achterbahnfahrt der Selbstfindung. Ein informatives und spannendes Buch über eines der widersprüchlichsten und zugleich dynamischsten Länder der Gegenwart - und eine Liebeserklärung.“

Sachbücher

Es gibt unzählige Sachbücher zu irischen Themen wie Geschichte, Musik, Literatur, Küche, Politik (heikles Thema) und Sport. Viele davon sind von Iren für Iren geschrieben und somit in Englisch. Sollten Sie der Sprache einigermaßen mächtig sein kann ich nur empfehlen, diese Bücher im Original zu lesen, Bücher sind nach wie vor das beste Mittel, sich einem Thema, hier dem Thema Irland zu nähern.

Wie schon weiter oben erwähnt werde ich in den entsprechenden Kapiteln dieses Portals auf entsprechende Literatur hinweisen, es ist bei der Fülle an Büchern schon schwer genug, sie innerhalb von Themengebieten zu strukturieren. Es ist wahrscheinlich nicht nötig zu erwähnen, dass ich nicht jedes Sachbuch zu Irland gelesen habe, dass meine Empfehlungen also selektiv sind und dass ich auch auf Bücher hinweise, die ich selbst nicht gelesen habe, die mir aber interessant erscheinen.

Hier an dieser Stelle will ich auf einige der wenigen deutschen Bücher hinweisen die es gibt und ich möchte Ihnen die nach meiner Meinung beste irische Online-Buchhandlung empfehlen.

  • Geschichte Irlands (von Benedikt Stuchtey): umfassender Überblick von der frühchristlichen Zeit bis zur Gegenwart. Ein sehr guter Einstieg in das Thema
  • Geschichte Irlands (von Michael Maurer): Michael Maurer deckt dieselbe Zeitspanne ab wie Benedikt Stuchtey, die aktuelle Ausgabe bietet viele Informationen zur neueren irischen Geschichte (Nordirlandkonflikt, Celtic Tiger). Für meinen Geschmack ein sehr gut zu lesendes Buch
  • Irische Geschichte für Dummies (von Mike Cronin, übersetzt von Tina Kaufmann). Sehr gut geschriebenes Buch aus der populären Reihe, anspruchsvoll, frisch und verständlich geschrieben. Wenig Jahreszahlen, mehr langfristige Zusammenhänge
  • Irish Kochen. Gerichte und ihre Geschichte (von Jürgen Schneider) ist ein hochinteressantes Buch, das amüsant die Rezepte mit der Geschichte der jeweiligen Speisen kombiniert. Dabei erfährt man natürlich nebenbei auch vieles über Irland und die Iren
  • Irische Küche (von Biddy White Lennon): hervorragende Sammlung von Rezepten, sehr gut nachzukochen und –backen
  • Irische Küche: Erleben und genießen (von Elisabeth Bangert): leckere Rezepte und schöne Bilder

Und nun zu meinem Hinweis auf die beste irische Online-Buchhandlung: Bis vor einigen Jahren gab es einen Laden von Kenny’s Bookshop in Galways Shop Street. Wohl wegen zu hoher Mieten zog man dann in ein Gewerbegebiet am Rande der Stadt um. Aber keine Sorge, die Liebe der Iren für Literatur und Bücher führt dazu, dass es immer noch – auch in kleineren Städten – genügend hervorragende Buchläden gibt. Mir geht es hier darum wie Sie sich von Deutschland aus mit Lesestoff versorgen können und da gibt es für mich nichts Besseres als https://www.kennys.ie/. Bei freiem Versand können Sie in Irlands größter Online-Buchhandlung alles bestellen, was das Herz des irlandaffinen Lesers begehrt.

Begeistert bin ich vom „Kenny’s Book Club“: man gibt seine Interessen für Themengebiete an sowie wie oft und in welchem preislichen Umfang man eine Lieferung erhalten möchte und bekommt dann Bücher geschickt, die das hochqualifizierte Personal bei Kenny’s für einen aussucht (http://www.kennys.ie/news/category/book-club/). 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.