*
blk-top-bar-right
blockHeaderEditIcon
blk-social-media
blockHeaderEditIcon
Facebook Logo   Twitter Logo
  Google+      

Sprachreisen und –schulen für Englisch und Irisch

Es gibt in Irland eine ganze Reihe hervorragender Sprachschulen, die von Anfängerkursen bis zu spezialisierten Themen für Fortgeschrittene alle Levels anbieten.

Natürlich wollen und werden Sie nicht den ganzen Tag in einem Klassenzimmer verbringen sondern können nach dem Unterricht das Gelernte in der Praxis einsetzen und/oder einfach Landschaft und  Menschen kennenlernen und all die Freizeitangebote nutzen, die Irland so reichlich zu bieten hat, seien es Ausflüge, Sportangebote oder abends ein Pint in geselliger Runde wo es besonders leicht fällt, sein Englisch anzuwenden.

Meist liegen die Schulen in oder nahe der großen Städte wie Dublin, Cork oder Galway. Sie wohnen je nach Wunsch bei Gastfamilien (wo Sie viele Gelegenheiten haben, Ihre Sprachkenntnisse zu polieren), im Hotel oder in Studentenwohnheimen.

Für die „Hardcore-Irlandfans“ gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, irisch zu lernen. Es gibt sicher Sprachen, die einfacher zu erlernen sind aber nur wenige, die erfüllender sind. Näher kann man dem Land schwer kommen und mehr einen Iren kaum beeindrucken, als wenn man mehr als „slaínte“, das Irische Wort für „Prost“ in der irischen Sprache spricht.

Irisch lässt sich nur sehr begrenzt online und im Selbststudium lernen, da die Aussprache und Schreibweise gänzlich anders ist als bei indogermanischen Sprachen.

Jahrhundertelang wurde Irisch von den Engländern unterdrückt und versucht auszumerzen, mit durchaus großem „Erfolg“. Heute gibt es nur mehr einige Gegenden in Irland, in denen – zumindest offiziell – irisch die Hauptsprache ist: die sogenannten „Gealtacht Areas“. Alle Schüler lernen in der Schule irisch und vergessen es meist schnell wieder. Oft aber hört man irisch zum Beispiel bei Konzerten traditioneller irischer Musik, dort wird die irische Kultur generell hochgehalten.

Ein Beispiel für eine der großen Bands die viele Lieder in irischer Sprache in ihrem Repertoire haben ist „Altan“ aus Donegal. Auch offizielle Dokumente und die Straßenschilder müssen in Irisch verfasst sein. Die Wegweiser in manchen Gegenden können auch nur in Irisch sein, was dann bei Touristen zu Verwirrung führt, es ist also gut zu wissen, wie der irische Ortsname ist, wenn Sie dort unterwegs sind.

Mehr zur irischen Sprache finden Sie hier unter Kultur.

Sprachreisen und –schulen für Englisch

Irisch-Sprachkurse

Auf der Seite von LANGUAGE INTERNATIONAL finden sich einige gute Angebote http://www.languageint.de/gaelisch-sprachschulen-irland).

Feicim (http://www.feicim.com/) bietet Kurse auf Inis Oírr, der kleinsten der Aran-Inseln an. Man kann hier ein- oder zweiwöchige Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene belegen. Ich kann mir ehrlich gesagt keinen besseren Ort vorstellen um Irisch zu lernen als auf den Aran Islands, wo die Sprache noch lebendig ist wie an kaum einem anderen Platz.

Bei Oideas Gael in Glencolmcille in Donegal (http://www.oideasgael.ie/en/irish-courses/) kann man in fantastischer Umgebung ebenfalls hervorragende Kurse belegen, und das nicht nur für Irisch sondern zum Beispiel auch für traditionelle irische Musik!

An Droichead  (http://www.androichead.com/) in Belfast bietet einmal in der Woche Konversationskurse sowie Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Auch die Seite von Oidhreacht Chorca Dhuibhne (http://www.oidhreacht.ie) deren Name Ihnen schon einen kleinen Eindruck davon gibt, was Sie in der irischen Sprache erwartetJ ist einen Besuch wert. In Ballyferriter im schönen County Kerry werden immer wieder gute Kurse angeboten

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.