*
blk-top-bar-right
blockHeaderEditIcon
blk-social-media
blockHeaderEditIcon
Facebook Logo   Twitter Logo
  Google+      

Irland mit dem Fahrrad erkunden

Grundlegendes zu Fahrradtouren

Irland ist das ideale Land für kleinere oder größere Fahrradtouren wenn man einige Dinge beachtet. Es gibt eine Vielzahl von ruhigen Landstraßen, Wald- und Uferwegen sowie Küstenstraßen, auf denen wenig Verkehr herrscht und auf denen man entspannt radeln kann. Irland ist ein kleines Land, die Entfernungen sind übersichtlich und überall findet man ein B&B in dem man übernachten kann. In kürzester Zeit können Sie durch viele verschiedene Landschaften radeln. In weniger als einer Stunde kommt man von einer rostbraunen Sumpflandschaft zu einem weißen Sandstrand.

Einiger Dinge sollte man sich aber bewusst sein: in Irland ist man nicht selten in hügeligem und bergigem Gelände unterwegs (flaches Gelände findet man eher im Landesinneren) und es weht fast immer ein strammer Wind. Ich war vor einigen Jahren mit dem Fahrrad von Galway nach Westport unterwegs und hatte gefühlt 98% der Zeit Gegenwind. Ganz untrainiert sollte man also nicht sein, sonst macht es schnell keinen Spaß mehr. Und natürlich gehört Regenschutzkleidung auf alle Fälle ins Gepäck, am besten tragen Sie mehrere Schichten übereinander, die Sie je nach Temperatur an- und ausziehen können.

Sonnencreme sollten Sie trotzdem einpacken! Es warten mehr Sonnenstunden, als man denkt. Empfehlen würde ich auch eine reflektierende Jacke falls Sie einmal von der Dunkelheit überrascht werden, einen Helm (es gibt aber keine gesetzliche Helmpflicht) und eine gute Beleuchtung. Auch ein gutes Schloss und ein Reparaturset sind wichtig. Bis zum nächsten Fahrradgeschäft könnte es weit sein. In Irland sind Zoll-Gewinde verbreitet, die von unseren metrischen abweichen.

Wer vor Antritt der Reise die Schraubengrößen an seinem Rad soweit wie möglich vereinheitlicht und dafür entsprechend Ersatz einpackt, der dürfte kaum in Schwierigkeiten geraten. Auch sonst ist es sinnvoll, passende Ersatzteile und Werkzeug auf das eigene Rad abgestimmt mitzuführen.

Wenn Sie nicht Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen erkundigen Sie sich ob Sie Satteltaschen mieten können, ansonsten nehmen Sie diese von zuhause mit. Mit einem Koffer radelt es sich unbequem.

Fahrradfahren bietet Ihnen eine wunderbare Möglichkeit die Natur unmittelbar zu erleben – und trotzdem etwas schneller und weiter voran zu kommen als zu Fuß. Sie können dies entweder auf eigene Faust mit einer Fahrrad-Karte bewaffnet erleben, oder sich in die kundigen Hände eines Experten begeben. Es gibt eine Anzahl von Anbietern von Radreisen in Irland, die Ihnen verschiedene Pakete schnüren können.

Lonely Planet hat die Grafschaft Clare in die Liste der 10 besten Fahrraddestinationen der Welt aufgenommen. Auch unglaublich schöne Fahrradwege wie der Kingfisher Trail in Nordirland und der Great Western Greenway in Mayo begeistern Radfahrer aller Leistungsniveaus. Der Great Western Greenway (GWG) ist eine überwiegend flache, 42 km lange Strecke, die praktisch vollständig autofrei ist. Die Route folgt der alten Bahnstrecke von Westport nach Achill Island, entlang der Atlantikküste und Clew Bay. Der GWG ist eine der beliebtesten Wander- und Radstrecken in Westirland und besonders für Familien und Freizeitradler geeignet.

In Dublin gibt es ein eigenes Fahrradverleihsystem namens Dublin Bikes (http://www.dublinbikes.ie). Es gibt 44 Selbstbedienungs-Stationen, die überall in der Stadt zu finden sind. Das beste Angebot für Besucher ist das 3-Tages-Ticket für 2 €, mit dem Sie das Fahrrad für drei Tage uneingeschränkt für jeweils 30 Minuten am Stück nutzen können. Nach den ersten 30 Minuten fallen Gebühren an, weitere Informationen erhalten Sie auf der Website. Sie müssen Ihren eigenen Helm mitbringen.

In Irland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Fahrräder auszuleihen. Manchmal ist es sogar möglich, das Fahrrad an einem Ort auszuleihen und woanders wieder abzugeben. Im Mietpreis sind normalerweise ein Schloss, eine Pumpe, ein Reparaturset, Schutzbleche und ein Gepäckträger enthalten. Für alle Leihfahrräder gibt es einen Versicherungsschutz.

In den vergangenen Jahren wurde viel in die Kartierung und den Ausbau der Fahrradrouten in allen vier Provinzen Irlands investiert. Zwei ausgezeichnete Websites, http://www.cycleni.com  und http://www.cycleireland.ie , stellen viele der besten Strecken vor. Neben Routen, Karten und Fotos finden Sie hier sogar Videos zur Planung Ihrer Tour.

Fahrräder in öffentlichen Verkehrsmitteln

In den Dart-Nahverkehrszügen in Dublin und Pendlerzügen ist die Fahrradmitnahme außerhalb der Hauptverkehrszeiten kostenlos möglich. In allen Hauptstreckenzügen der irischen Bahn ist die Fahrradmitnahme im "guards van" möglich. Es empfiehlt sich eine Reservierung, da zum Teil nur 3 Fahrradplätze pro Zug vorhanden sind und es muss eine Mitnahmegebühr gezahlt werden. Klappräder können Sie jeder Zeit in allen Zügen kostenlos mitnehmen.

In Bus Éireann-Bussen sind Fahrräder nur dann erlaubt, wenn genug Platz an Bord ist. Der Fahrer entscheidet beim Einsteigen. In Dublin sind nur Klappräder in Bussen erlaubt.

E-Bikes

An immer mehr Orten in Irland kann man mittlerweile auch E-Bikes mieten. Für die nicht so Sportlichen und wegen der Berge und des Winds kann das durchaus eine gute Idee sein.

Mein Tipp falls Sie in Clifden sind: mieten Sie sich bei „All Things Connemara“ (http://www.allthingsconnemara) oder „Bikeelectric“ (http://bikeelectric.ie) ein E-Bike und befahren Sie die Sky Road, einen 16km lange Rundtour mit atemberaubenden Ausblicken auf die Clifden Bay. Das ist ein Ausflug den Sie garantiert nicht vergessen und von der Länger her absolut machbar. Natürlich können Sie die Sky Road auch mit einem normalen Rad befahren, es geht aber relativ steil bergauf und bergab.

Fahrradtouren

Herrliche Panoramen und steile Anstiege finden Sie auf den Windungen der Vico Road im Süden von Dublin, wo übrigens Bono und Enya wohnen. Oder Sie lassen es langsam angehen und fahren in den Grafschaften Tyrone oder Offaly durch grüne Wiesenlandschaften. Wenn Sie flaches Terrain bevorzugen, sind die Grafschaften Roscommon oder Leitrim genau richtig. Wer die Herausforderung liebt, geht das bergige Terrain der Glens of Antrim oder der Twelve Bens in Connemara an.

Wer die Wadenmuskeln und das nötige Lungenvolumen für steile Berganstiege hat, kann den Mourne Mountains Cycle Loop in Angriff nehmen. Die 70 km lange Strecke steigt fast 1000 m an und führt am Spelga-Damm, Silent Valley und Carlingford Lough vorbei. Die 75 km lange Rathdrum Wicklow Gap und Dublin-Route mit 1130 m Anstieg führt an Glendalough und dem atemberaubenden Wicklow Gap vorbei. Der Healy Pass Cycle Loop steigt auf 83 km um 1250 m an und führt über die malerische Beara-Halbinsel.

Wenn Sie nicht auf eigene Faust losfahren möchten finden Sie auf der ganzen Insel geführte Radtouren, die sicher Ihren Wünschen entsprechen. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie einen Guide haben, der als Reiseleiter fungiert, Ihnen die Sehenswürdigkeiten nahebringt und bei allen Problemen helfen kann und dass der Tour Anbieter dafür sorgen kann, dass Ihre Taschen ins Hotel, die Jugendherberge oder die Frühstückspension am Ziel gebracht werden, so dass kein Gepäck Ihren Spaß am Radfahren beeinträchtigt. Sollten Sie an einem Tag etwas erschöpft sein, können Sie sogar mit Ihrem Gepäck mitfahren und am Abend wieder zu Ihren Mitfahrern stoßen.

Der Mittelweg sind ungeführte Touren, das heißt Sie sind eigenständig mit der Ihnen angehnehmen Geschwindigkeit unterwegs und können Pausen einlegen wann und wo sie möchten, aber Sie bekommen alle Informationen für eine vorgefertigte Route und die Unterkünfte für Sie sind gebucht.

Anbieter

Die Anzahl der Anbieter von Radtouren in Irland ist groß, einen guten Ruf haben Radissimo (http://www.radissimo.de/irland/), Trek Travel (http://trektravel.com/trip/ireland-bike-tour/), Thoba Reisen (http://www.thobareisen.de/europa/irland/aktivurlaub/fahrradreise_irland.php), Irland Radreisen (http://www.irland-radreisen.com/), Discovering Ireland Vacations (http://www.12travel.de/ie/packages/activities/cycling/), Ireland by Bike (http://irelandbybike.com/) und viele mehr. Tummeln Sie sich bei Google wenn Sie hier nicht fündig werden oder kontaktieren Sie mich wenn Sie zusätzliche Unterstützung benötigen.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.